Weinfelder von Pico
Picos Weinfelder von der UNESCO geschützt

Nach der Altstadt von Angra do Heroismo auf Terceira wurden auch die Weinfelder der Insel Pico von der UNESCO geschützt: „Am nordwestlichen Rand der Azoreninsel Pico hat sich ein bemerkenswertes Muster rechtwinkliger, ummauerter Felder (currais) erhalten. Hier hat sich die lebensfähige und authentische Weinbaukultur der Insel Pico bewahrt“, so eine Mitteilung der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. Damit ist Portugal nun insgesamt dreizehn Mal auf der Welterbeliste vertreten. Die Pico-Weine hingegen sind ungeschützt und sollten unbedingt gekostet werden: „Lajido“, „Basalto“ und „Terra de Lava“ sind die Namen der charakterstarken Erzeugnisse Picos.

Otik Counter