Zu guter Letzt
Zu guter Letzt
 
--> Den Portugiesen haben wir es zu verdanken, daß wir heute auch in den kälteren Zonen Europas in den Genuß von Zitrusfrüchten gelangen. Sie führten im 16. Jahrhundert die ersten Orangen- bzw. Zitronenbäume in die alte Welt ein. Spuren davon findet man heute noch bei den Türken und Griechen, bei denen die Orangen „Portacas“ heißen.

--> McDonald’s paßt sich den kulinarischen Gewohnheiten seiner portugiesischen Kunden an und serviert nun in einigen Filialen in einem Pilotprojekt neben den Klassikern landestypische Suppen. Im Erfolgsfall sollen portugiesische Gerichte auch in anderen Ländern auf die Speisekarte kommen.

--> Nach Irland, Norwegen und Großbritannien beschloß nun auch Portugals Gesundheitsminister drastische Gesetze für die Einschränkung des Rauchens in der Öffentlichkeit und für frische Luft in geschlossenen Räumen zu erlassen. Rauchen am Arbeitsplatz soll verboten werden, ebenso der Ausstoß von blauem Dunst in öffentlichen Einrichtungen, Restaurants, Cafés, Bars, Diskotheken, Schulen und Orten, an denen sich Alte oder Kranke aufhalten. Portugal wäre so nach Irland und Norwegen das dritte Land in Europa, das den Qualm per Gesetz verbannt.

--> Nach dem ultimativen Leitfaden für Golfspieler zu den offiziellen Regeln, der Etikette sowie dem Amateurstatus schlechthin, also die deutsche Version des britischen R & A, der die Regeln für das Golfspiel in der westlichen Welt (ohne die USA) festlegt, ist es in Zukunft erlaubt, losen, hinderlichen Naturstoff, der sich auf der Puttlinie befindet, nicht nur einzig mit der Hand oder dem Schläger beiseite zu befördern, (Regel 16-1a, "Berühren der Puttlinie"), sondern es kann dies nun auf beliebige Art und Weise geschehen, wenn sich der Spieler dadurch keinen Vorteil verschafft. Nun überlegen wir mal, welche Möglichkeiten es da sonst noch gibt.

--> Laut einer nationalen Umfrage haben 78% der portugiesischen Männer noch nie ein Bett frisch bezogen. Wie der Präsident der „Nationalen Front gegen die männliche Hausarbeit“, Pedro Perdoso, verlauten ließ, werte er dies als einen ersten Erfolg seiner Organisation, die seit 2002 besteht und auch viele deutsche Männer zu ihren Mitgliedern zählt.


Otik Counter