Azoren Kurzbeschreibung

Kurzbeschreibung der Azoreninseln



Sao Miguel - Die Hauptinsel

Sao Miguel ist die größte und touristisch am meisten erschlossene Azoreninsel. Aufgrund ihrer subtropischen Pflanzenwelt wird sie häufig auch ,,Grüne Insel" genannt. Im Inselinneren findet man ausgedehnte Kraterseen und brodelnde Heißwasserquellen.

Ponta Delgada
Hauptstadt sowie größte und wichtigste Stadt des Azorenarchipels. Im Gegensatz zu allen anderen Städten der Azoren ist Ponta Delgada eine richtige Stadt. Hier finden Sie kulturelle Sehenswürdigkeiten sowie Einkaufsmöglichkeiten wie sonst nirgend wo auf den Inseln. Sie ist der ideale Einstieg in die Welt der Azoren.

Sete Cidades
Zwei malerische Seen in einem riesigen Krater gelegen: Einer romantischen Sage nach, weinten ein Schäfer und eine Prinzessin aus Kummer über ihre verbotene Liebe derart, daß ihre Tränen den Grünen und den Blauen See entstehen ließen.

Lagoa do Fogo
Der ,,Feuersee" mit glasklarem Wasser, liegt im Krater eines erloschenen Vulkans, in ruhiger und schöner Umgehung. Es eröffnen sich wunderschöne Ausbucke auf das Meer. In der Nähe befinden sich zwei weitere hübsche Seen.

Furnastal
Wildromantisches Tal im Osten der Insel. Am Rande des stillen Furnas-Sees brodeln heiße Geysire. In diesen ,,Naturküchen" wird das Nationalgericht ,,Cozido", ausschließlich durch die vorhandene Erdwärme, zubereitet. Der subtropische und sehr weitläufige Furnas-Park gehört zu den schönsten Parkanlagen der Welt.


Die weiteren Inseln

Santa Maria - die Sonneninsel
Fruchtbare Insel mit schachbrettartig angelegten Feldern und bis zu 590 m hohen Hügeln. Die wunderschöne Bucht von Sao Lourenco, an der Ostküste gelegen, sieht aus wie eine riesige Muschel, die in terrassenförmigen Weinbergen zum Meer hin abfällt. Dem Besucher bieten sich grandiose Ausblicke auf dieses natürliche ,,Amphitheater".

Faial - Insel der Segler
Eine Insel zum Ausspannen. Ubersichtlich klein und fernab deutscher Hektik. Um die ,,Caldeira", dem gewaltigen Vulkankrater im Zentrum der Insel, gibt es herrliche Hortensienhecken mit enormen Ausmaßen. Im Hafen der Inselhauptstadt Horta machen die großen Transatlantik-Segelyachten fest. Einem alten Brauch zufolge, malt jede Besatzung ein Bild an die Hafenmauer um Unheil bei der Weiterreise abzuwenden. Dadurch entstand ein buntes überdimensionales ,,Gemälde", von ,,Künstlern" aus aller Welt. Die nahegelegene Insel Pico, bietet immer wieder wunderschöne Ausblicke auf diesen imposanten Berg.

Pico - Der Riese im Atlantik
Die Insel besteht aus einem riesigen, aus dem Atlantik ragenden, Vulkan. Mit einer Höhe von 2351 m ist er der höchste Berg Portugals und Namensgeber der Insel. Vom Gipfel aus eröffnet sich eine herrliche Sicht auf alle Inseln der Zentralgruppe. Eine Besteigung des Pico ist bei gutem Wetter ohne große Vorkenntnisse möglich. Die Begleitung durch einen ortskundigen Führer wird jedoch dringend empfohlen.

Sao Jorge - Die Käseinsel
Charakteristisch ist die lange, schmale Form der Insel, die in Ihrer ganzen Länge von einer Gebirgskette durchzogen wird. Die flachen Höhenzüge werden hauptsächlich als Weideland genutzt und bieten unzählige Möglichkeiten, herrliche Wanderungen mit wunderschönen Ausblicken zu unternehmen. Velas, der hübsche, nur gut 2000 Einwohner zählende Hauptort der Vulkaninsel, ist Ausgangspunkt für Ausflüge.

Graciosa - Die Anmutige
Die Lieblichkeit der Landschaft hat der Insel ihren Namen gegeben: Die Liebliche, die Anmutige. So steigt die flache Landschaft in sanften Hängen auf nur knapp 400 m an. Weiden, Felder und Weinberge prägen das Bild dieser kleinen Insel.

Terceira - Die Dritte
Nach Sao Miguel die am meisten bevölkerte Azoreninsel. Das Inselinnere, mit dem Krater ,,Caldeira de Guilherme Moniz" und dem über 1000 m hohen Berg Santa Barbara, ist fast unbesiedelt. Dort findet man mehrere kleine Kraterseen sowie grasende Ziegen und Kampfstiere. Spezielle Stierkämpfe, bei denen kein Blut fließt, finden den ganzen Sommer über statt und gehören zu den eigenartigsten Dingen die Terceira zu bieten hat.

Flores - Insel der Blumen
Flores ist die westlichste Insel der Azorengruppe. Herrliche Landschaften mit hohen Berggipfeln, tief eingeschnittenen Tälern und einsamen Seen mit üppiger Vegetation, kennzeichnen die ,,Insel der Blumen". Ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderfreunde.

Corvo - Die Kleinste
Kleinste Insel des Azorenarchipels mit dem einzigen Ort ,,ViIa Nova do Corvo" und nur wenig mehr als 300 Einwohnern. Durch die abgeschiedene Lage haben sich die Einwohner dort ganz besonders die traditionelle Lebensweise bewahrt.


Zum Online-Katalog ...
Wissenswertes über die Azoren ...
Zu den Inselkombinationen ...
Otik Counter